Notfälle


Sollten unerwartete Probleme mit der Zahnspange oder im Zahnbereich auftreten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

In Ausnahmefällen, wenn wir nicht zu erreichen sind oder es Ihnen nicht möglich ist, die Praxis aufzusuchen, geben wir Ihnen folgende, einfache Selbsthilfemaßnahmen an die Hand, um die Zeit bis zum Aufsuchen der Praxis zu überbrücken oder dies dies nicht mehr erforderlich erscheint.

  • gelockerte Brackets sind kein Notfall. Diese können zu den normalen Sprechstunden wieder befestigt werden
  • herausgerutschte Drahtenden, die die Schleimhaut reizen oder verletzen, können mit einer etwas festeren Nagelschere oder einem kleinen Seitenschneider abgeknipst werden – anderenfalls Notdienst
  • Druckstellen an herausnehmbaren Apparaturen bitte zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der der Praxis kontrollieren lassen. Gegebenenfalls das Gerät solange nicht mehr tragen.
  • Reizstellen an Brackets, Drähten, Apparaturen o.a. lassen sich vielfach vorübergehend mit Schutzwachs (Apotheke) abdecken und damit lindern

Die Notfallnummern außerhalb der gewöhnlichen Sprechzeiten:

Zahnärztlicher Notdienst im Wetteraukreis: 01805 - 607011

Zahnärztlicher Notdienst Uni-Klinikum Frankfurt a.M., Theodor-Stern-Kai 7, Haus 29a: 069 6301 – 5877


zurück